José Saramago und César Manrique

Ausflug José Saramago und César Manrique und Lagomar

Eine spezielle Inseltour zu den Orten, an denen José Saramago und César Manrique auf Lanzarote gelebt und gearbeitet haben. Wir kombinieren diesen Ausflug mit einem Besuch des wunderschönen Anwesens Lagomar, in dem Omar Sharif hier auf der Insel gewohnt hat.

Zwei großartige Künstler haben auf Lanzarote ihre Spuren hinterlassen:

José Saramago lebte von 1993 bis zu seinem Tod 2010 in Tias und wir haben heute die Gelegenheit sein Wohnhaus, seinen Arbeitsplatz, die Bibliothek und den großen Garten zu besichtigen. Dem 1922 geborenen Portugiesen wurde 1998 der Nobelpreis für Literatur verliehen.

Während der Salazar-Diktatur in Portugal arbeitete er als Literaturübersetzer, Literaturkritiker und verfasste erste Gedichtbänder. Nach der Nelkenrevolution arbeitete er zeitweise im Bildungsministerium und schrieb Kolumnen, entwickelte sich später zum Lyriker und Romancier.

1982 erlangte er internationale Bekanntheit mit dem blasphemisch-humoristischen Liebesroman „Das Memorial“, er hatte seinen eigenen Stil gefunden. 1992 traf ihn ein kulturpolitischer Skandal, der durch seinen Roman „Das Evangelium nach Jesus Christus“ ausgelöst wurde. Er wurde vom portugiesischen Kulturstaatssekretär von der Liste der Kandidaten für den europäischen Literaturpreis gestrichen. Aus Protest kam er nach Lanzarote ins Exil, wo er bis zu seinem Tod lebte und arbeitete.

A Casa José Saramago

Auf unserer Fahrt besuchen wir zuerst in Tias das wundervolle Anwesen Saramagos, das durch eine Stiftung verwaltet wird. Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15