Jameos del Agua

Jameos del Agua – Lanzarote

Die Lavahöhlengänge, in denen sich neben den Jameos del Agua auch die benachbarte Cueva de los Verdes befindet, entstanden vor mehr als 3000 Jahren nach den Ausbrüchen des Volcan de la Corona.

Jameos del AguaDie Lavamassen bedecken weite Teile im Norden Lanzarotes und werden das Malpais, das schlechte Land genannt.

Die erkaltende Lava wurde oberirdisch fest, jedoch floss unterirdisch immer noch heiße Masse Richtung Atlantik.

Durch die Fließrichtung und das ringsum erstarrende Gestein entstanden die Vulkantunnel.

Mit ca. 6 km (vom Vulkankegel bis zu Meer) ist der Tunnel des Corona einer der längsten der Welt. Verschiedene Streckenabschnitte sind begehbar, so auch die Jameos del Agua.

 

Jameos del Agua

Ein Jameo ist eine Erdöffnung, oft entstanden durch Einbrüche der Lavadecken, die einen Zugang zu Höhlengängen und Grotten freigibt. In die Jameos del Agua gelangt man durch den „kleinen“ Erdeinbruch Jameo Chico.

Eine Wendeltreppe führt die Besucher nach unten. Im Jameo erwartet uns eine üppige Vegetation, Vogelgezwitscher und man erkennt sogleich die Struktur des Erdeinbruchs.

Es befindet sich hier eine, in die Umgebung fließend intergrierte, Bar/Cafeteria.

Der Jameo Chico bildete den ersten Teil der verschiedenen Ausbauphasen des Jameos del Agua ab 1966. Die natürlichen Räume der Inselgeografie sollten gesichert und nutzbar gemacht werden.

Ursprünglich als Theater- und Tanzsaal geplant, erkennt man noch die Tanzfläche aus Marmor. Wendet man sich nach links, an der Bar vorbei, kann man einen Blick in den weiteren Tunnelverlauf werfen, der in den Unterwasserabschnitt Tunel de la Atlantida mündet. Selbst die dort plazierten Toilettenräume haben einen Ausguck.

Krebse im Jameos del AguaZur anderen Seite des Geländes befindet sich der natürliche See, der den Jameos ihren Namen gab und dessen Wasser außerordentlich klar schimmert. Bitte werfen Sie keine Münzen hinein, die Korrosion schadet den auf dem Grund des Sees lebenden, blinden Albinokrebsen.

Es ist bis heute unklar, wie sich die Krebse hier vermehren konnten. Diese Tiere sind das Symbol der Jameos del Agua, ihnen zu Ehren wurde vor dem Eingang eine Skulptur aufgestellt.

Folgt man dem Verlauf des Wassers kann man die Ruhe und Entspanntheit dieses fast sakralen Ortes spüren. Im oberen Gewölbeteil erkennt man einen weiteren Jameo, nicht größer als ein Spalt, aus dem von oben Licht flutet.

Am Ende des Ganges blickt man noch einmal zurück und sieht die Schönheit dieses Ortes aus einer anderen Perspektive. Bepflanzte Lavamauern begrenzen diesen Teil und man gelangt zum Jameo Grande.

Swimming PoolDas strahlende Weiß des Pools, ein weitläufiges Areal und eine artenreiche Vegetation empfängt nun den Besucher.

Der Kontrast der Lavamauern zu dem angelegten Garten lässt einen in dem Glauben, man befinde ich in einer Oase.

Dazu passt die leicht zum Pool geneigte, Schatten spendende Palme. Hier sind überall kleine Bänke intalliert, die zur Rast einladen.

Hinter dem Jameo Grande befindet sich in einer Vulkangrotte ein Auditorium mit Bühne.

 

Ausstellung im Jamoes del Agua

Vom Jameo Grande führt eine Treppe wieder hinauf. Neben einer weiteren Cafeteria und einem Souvenirgeschäft wurde hier oberirdisch das Haus der Vulkane „Casa de los Vulcanes“ erbaut.

Hier befindet sich seit 1987 ein wissenschaftliches Zentrum der Vulkanforschung.

Als Museumsräume angelegt, erfahren die Gäste hier Vieles zum Thema Vulkanismus, zum Teil auch interaktiv.

Das ganze Gelände der Jameos del Agua ist ein Raumkunstwerk in organischen Formen, angepasst an die natürlichen Gegebenheiten.

Kunst, Architektur und Natur sind hier in einer einmaligen Symbiose zusammen gefügt worden.

 


Hier hat César Manrique in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler Jesus Soto eines der ersten Kunst-Kultur und Tourismuszentren auf Lanzarote entwickelt.

Jameos del Agua

Jameos del Agua

Öffnungszeiten: tägl. 10.00 – 18.30 Uhr
Samstags: bis 22 Uhr, 01.07.-30.09. bis 0.30 Uhr

Cafeteria: bis 18.30 Uhr
Restaurant: bis 16.30 Uhr, Samstags bis 22.00 Uhr, im Sommer bis 23.00 Uhr

Eintritt: 

Erwachsene: 9,50 Euro,  20% Rabatt ab 15:00 h.
Minderjährige: 4,75 Euro (7 – 12 Jahre) 20% Rabatt ab 15:00 h.
Erwachsene Residenten der Kanarischen Inseln: 7,60 Euro
Minderjährige Bewohner der Kanareninseln: 3,80 Euro
Residenten von Lanzarote: 2,00 Euro

Adresse: Carretera Arrieta-Órzola, S/N, 35542, Las Palmas
Telefon: 901 20 03 00

Jameos del Agua auf einer privaten Inseltour besuchen

 

Einen guten und günstigen Mietwagen

zum Besuch der Sehenswürdigkeiten von  Lanzarote

PlusCar Mietwagen Lanzarote

finden Sie zu fairen Preisen auch bei PlusCar >>

 

WordPress theme: Kippis 1.15