Playa de Janubio Strand Lanzarote

Südlich von Yaiza biegt man von der Hauptstraße Richtung El Golfo und den Salinen zum Playa de Janubio Strand ab.

Hier führt die Straße an der Küste und durch schwarze Lava entlang und meter hohe Wellen spülen beständig die Gesteinmassen aus.

Zwischen den Salinen und Los Hervideros liegt der Strand Janubio. Dieser „schwarze“ Strand, bedeckt mit Picón (Lava-Asche) erstreckt sich auf ungefähr 820 m. Im „Sand“ findet man immer wieder grüne Olivinsteinchen.

Playa de Janubio Strand

Die See ist hier meist stürmischer, das Wasser kälter als z.B. an den Papagayo Stränden. Die brodelnde Gischt umspült die Felsen der niedrigen Klippen am Ufer. Gegen den mitunter starken Wind hat man einige kleine, schützende Mäuerchen aufgebaut.

Hier zu Schwimmen ist meistens nicht ungefährlich und es ist besser sich nur die Füsse abzukühlen. Die manchmal vorhandenen Algen im Wasser kribbeln an den Beinen.

Playa de Janubio - Strand

Dieser Strand ist besonders empfehlenswert für einen ausgiebigen Abendspaziergang.

Am Ende des Strands in Richtung Süden beginnen die Klippen und nach wenigen Metern erreicht man kleinere und grössere über die Jahrhunderte oder Jahrtausende durch die Brandung ausgewaschene, in den Fels gehauene Becken mit hunderten von Krebsen, die jedoch schnell das Weite suchen.

Wenn die Sonne langsam im Meer versinkt, bietet sich ein farbenfrohes Naturschauspiel. Fotografen finden hier und bei den nahe gelegenen Salinen tolle Motive. Parkplätze sind immer ausreichend vorhanden.

Den Janubio Strand kann man ausser mit einem Mietwagen, auch gut bei einer privaten Inseltour mit Inselführer besuchen.

 

 

Strände auf Lanzarote >

WordPress theme: Kippis 1.15