Spaziergang durch Teguise – Historisches Teguise

Spaziergang durch Teguise – Historisches Teguise

Unser Spaziergang durch Teguise mit der denkmalgeschützten Altstadt, versetzt uns um einige Jahrhunderte zurück. Teguise war bis 1852 Hauptstadt Lanzarotes, deswegen war hier der Sitz der Regierung.

teguise-052018- (9)

Es war ein feudalherrschafliches Regime mit großer kirchlicher Macht. Als Arrecife wegen der Anbindung ans Meer die neue Hauptstadt wurde, stagnierte hier die Stadtentwicklung. Aus diesem Grund sehen wir heute einen der historisch wertvollsten Stadtkerne auf den kanarischen Inseln.

Ein angenehmer Spaziergang von ungefähr einer Stunde Dauer

Der Schwierigkeitsgrad ist niedrig, wir haben keine bedeutenden Höhenunterschiede und deshalb ist der Spaziergang durch Teguise sehr familienfreundlich. Die ungefähre Länge des Rundweges beträgt 1,2 km.

Start im Zentrum – Plaza La Constitución

Die Stadt wurde 1985 als „Künstlerisch Geschichtliche Einheit“ unter Schutz gestellt. Teguise war ein kleines Dorf und wurde kurz nach der Kolonisierung im 15 Jh. Herrschaftssitz. Lanzarote war oft Ziel von Piratenüberfällen, deswegen war die zentrale Insellage von strategischer Bedeutung. Auf dem Platz der Konstitution befindet sich die Kirche Nuestra Señora de Guadalupe.

teguise-12-2016- (6)

Die Hauptkirche ist die religiöse Achse der Stadt. Bei Piratenüberfällen wurde sie oftmals ausgeraubt und in Brand gesteckt. Das letzte Mal brannte sie 1909. Auf dem Platz sehen wir ein Areal mit Sitzbänken, einem Brunnen sowie eine Skulptur. Diese erinnert an die Osterumzüge, bei der Geld für Begräbnisse mittelloser Bewohner gesammelt werden. Wir sehen weiterhin den Palacio Spinola, dem ehemaligen Sitz der Inquisition. Heute ist es ein Timplemuseum.

Die Blutgasse

Hinter dem ehemaligen Zehnthaus „La Cilla“ von 1680 gehen wir in eine kleine Gasse und passieren die ehemaligen Wohnstätten der Franziskanermönche des Klosters San Francisco von 1588. Ein Stück weiter, in der Kirche Nuestra Señora de Miraflores, befindet ein Museum für Kirchenkunst. Wir durchschreiten die Gasse „Sangre“, die Blutgasse. Auch sie erinnert an einen Piratenüberfall, weswegen die Bewohner hier um ihr Leben kämpften. Weiter geht es auf einen weitläufigen, offenen Platz (La Mareta). Hier wurde das Regenwasser gesammelt und an die Bevölkerung verteilt.

Spaziergang durch Teguise – an herrschaftlichen Häusern vorbei

Altstadt von Teguise

An gut erhaltenen Herrschaftshäusern vorbei geht es bis zum Palacio Ico, benannt nach der Prinzessin Ico. Die Sage der Prinzessin Ico werden wir hier, bei einer kleinen Pause, vorstellen und uns ins 14 Jh. zurückversetzen. Weiter, auf der Calle los Arboles, sehen wir peruanische Pfefferbäume, eine pitoreske Ecke und ein tolles Fotomotiv. Vorbei am historischen Archiv geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Unser Spaziergang Teguise ist ein kurzweiliges Vergnügen, bei dem alte Geschichten wieder lebendig werden.

 

Piratenmuseum (optional)

Oberhalb von Teguise, auf dem Vulkan Guanapay, befindet sich die Befestigungsanlage Santa Barbara.

Castillo Santa Barbara von Teguise aus

Hier können wir nach unserem Rundgang ein kleines Piratenmuseum bewundern. Nach dem Spaziergang kehren wir mit Ihnen gerne in eine der vielen Tapabars ein, um uns zu stärken.

 

 

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Transfer zum Startpunkt der Wanderung.

Der Preis für diese geführte Wanderung beträgt (inkl. deutschspr. Reiseleitung) bei 1-3 Personen 90,– €, jede weitere Person 25,– €.

Kennen Sie unseren Kunst- und Kulturausflug?

Weitere Wanderungen

Tagesausflug

Bitte schreiben Sie uns an, wenn Sie weitere Wandervorschläge möchten.

 

Info zu Lanzarote Inseltouren

  • Die Eingabe von persönlichen Daten erfolgt freiwillig. Die Daten werden nicht ohne ausdrückliche Einwilligung an Dritte weitergegeben und nicht an Dritte verkauft. Die Daten werden nach Beendigung der Geschäftsgrundlage gelöscht
 

Verification

 

WordPress theme: Kippis 1.15