Playa del Pozo/ Playa de la Casa

Beide Strandabschnitte liegen südlich von Playa Quemada.

Hier kann man baden in wilder Landschaft. Beide Strände sind nicht einfach zugänglich. Kombiniert jedoch mit einer kleinen Wanderung sind sie fantastische Ziele. Es dauert ca. eine halbe Stunde zu Fuß von Playa Quemada aus, bis man das Kerbtal Barranco de la Higuera erreicht. Am Fuße dieses Tales öffnet sich die Playa del Pozo. Der Strand ist ca. 350 m lang und der schwarze Sand ist sehr fein. Baden ist kein Problem, da die See hier meist ruhig ist. Am südlichen Strandende steht ein alter Brunnen, der dem Strand den Namen gegeben hat.

Playa El Pozo Strand

Weiter in südlicher Richtung folgt das nächste Kerbtal: das steilwandige Barranco de la Casita.

Der Pfad hinunter zum Meer verläuft serpentinenartig und man erreicht den ca. 100 m langen Strand Playa de la Casa. Auch hier ist der Sand schwarz und feinkörnig und der Atlantik ist ruhig. An der Südseite bilden die Felsen einen Überhang, so dass man hier auch im Schatten sitzen kann.

Beide Strandabschnitte sind kaum bevölkert.

 

 

[mapsmarker marker=“14″]

Strände auf Lanzarote >

WordPress theme: Kippis 1.15